Sokrates griechischer Philosoph


geb. 469 v. Chr.         gest. 399 v. Chr.

Sozusagen alle Schulen der Antike haben sich auf Sokrates berufen. Sie sagten: Sokrates habe als  erster die Philosophie vom Himmel auf die Erde heruntergerufen. Zugleich hatte er aber auch einen verderblichen Einfluss auf die Jugend, missachtete die griechischen Götter und wurde 399 v. Chr. Zum Tode verurteilt.

 

Sokrates

 

Alexander der Grosse (356 – 323 v. Chr.)

geb. 20. Juli 356 v. Chr. in Pella (Makedonien)
gest. 10. Juni 323 v. Chr. In Babylon
König von Makedonien, Eroberer von Persien und Ägypten. Er dringt auf seinen Feldzügen zum Indus vor.

 

Alexander der Grosse

 

 

Julius Cäsar (100 – 40 v. Chr.)

geb. 13. Juli 100 v. Chr. in Rom
gest. 15. März 44 v. Chr. in Rom
Römischer Staatsmann (Konsul) und Feldherr. Er erobert Gallien und unterwirft Spanien und Sizilien, setzt Kleopatra als Königin von Ägypten ein. 44 v. Chr. von seinem
Bruder Brutus ermordet.

 

 

 

 

Julius Cäsar

 

 

 

Peter I. der Grosse (1672 – 1725)

geb. 9. Juni 1672 in St. Petersburg
gest. 8. Feb. 1725 in St. Petersburg
1682 bis 1721 erster Russischer Zar, Anschluss Russlands an den Westen. 1703 Gründung von St. Petersburg. Gewinnung der Ostsee-Küste.

 

 

 

Peter I. der Grosse (1672 – 1725)

 

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)


geb. 23. Feb. in Halle an der Saale
gest. 14. April in London
Komponist von 46 Opern und 25 Oratorien und Instrumentalmusik. Zu ihnen gehören der Messias und das Halleluja. Er war tätig in Hamburg, Hannover, ab 1712 Hofkomponist in London.

 

 

 

 

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)

 

 

 

Napoleon I. (1769 – 1821)


geb. 15. Aug. 1769 in Ajaccio auf der Insel Korsika
gest. 5. Mai 1821 auf der Insel St. Helena im Südatlantik
Kaiser der Franzosen von 1804 – 1815. Eroberungsfeldzüge in ganz Europa. Vernichtung seiner „Grossen Armee“ im Russlandfeldzug. 1814 Verbannung auf die Insel Elba, später nach St. Helena.

 

 

 

Napoleon I. (1769 – 1821)

 

 


Niccolo Paganini (1782 – 1840)


geb. 27. Okt. 1782 in Genua
gest. 27. Mai 1840 in Nizza
Italienischer Geiger und Komponist, berühmtester Violinvirtuose seiner Zeit.
Seine Konzertreisen in verschiedenen Städten Italiens, in Wien, Prag und sogar einen Abstecher nach Polen.

 

 

 

Niccolo Paganini (1782 – 1840)

 

 


Papst Pius IX


Giovanni Maria Conte Mastai - Feretti
geb. 13. Mai 1792 in Senigallia
gest. 7. Feb. 1878 in Rom


Werdegang: 1827 Erzbischof von Spoleto, 1932 Bischof  von Imola, 1940 als Kardinal nach Rom, 16. Juni 1846 zum Nachfolger Papst Gregors XVI. 1869/70 Domizil Unfehlbarkeit, Abspaltung Altkatholiken und die unbefleckte Empfängnis, seine 2 Dogmen.

 

 

 

Papst Pius IX

 

 

Fjodor M. Dostjewski (1821 – 1881)


geb. 30. Okt. 1821 in Moskau
gest. 28. Jan. 1881 in St. Petersburg
Russischer Schriftsteller. Seine Werke: Arme Leute, der Idiot, der Spieler, Schuld
und Sühne, u.a.m. 1849 zum Tode verurteilt, von Zar Nikolaus 1 begnadigt nach Sibirien verbannt. In Omks erster Anfall Epilepsie

 

 

 

Fjodor M. Dostjewski (1821 – 1881)

 

 

Alfred Nobel (1833 – 1896)


geb. 21. Oktober 1833 in Stockholm
gest. 10. Dez. 1896 in San Remo
Schwedischer Chemiker und Erfinder, Inhaber von 355 Patenten und 90 Dynamit-Fabriken auf der ganzen Welt. Sprachbegabt: 17-jährig schon 5 verschiedene Sprachen. Erfand 1863 das Dynamit und später das Ballist. (Ein rauchschwarzes Pulver.) Stiftete 1895 mit 32 Millionen
Schwedischen Kronen den Nobelpreis.

 

 

 

Alfred Nobel (1833 – 1896)

 

 

Vincent van Gogh (1853 – 1890)


geb. 30. März 1853 in Zundert bei Brede Niederlande
gest. 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise Frankreich
Niederländischer Maler, realistische, später impressionistische Gemälde, starke Leuchtkraft der Farben. Letzte Lebensjahre (Arles, Südfrankreich) verdüstert durch Nervenkrisen (flackernde Unruhe, nervöser Pinselstrich, dämonische Schwarztöne). Wegbereiter der modernen
Malerei.

 

 

 

Vincent van Gogh (1853 – 1890)

 

 

 

Wladimir Iljitsch Lenin (1870 – 1924)


geb. 10. Juli 1870 in Simbirsk Russland
gest. 21. Jan. 1924 in Gorki bei Moskau

Russischer Revolutionär und Staatsmann. Beeinflusst durch die Werke von Karl Marx. Führer der kommunistischen Revolution 1917, der kommunistischen Partei und
der Sowjetunion.

 

 

 

 

Wladimir Iljitsch Lenin (1870 – 1924)

 

Quellenangabe: www.epilepsiemuseum.de und www.wikipedia.ch